Termine

Dienstag, 16.07.2024

Mittwoch, 17.07.2024

Mittwoch, 24.07.2024

Aktuelles

Die Olchis sind los!

Ein aufregender Schulausflug ins Naturtheater Reutlingen

Am 3. Juli 2024 machte die gesamte Grundschule Wittlingen einen Ausflug ins Naturtheater Reutlingen. Trotz des Regens war die Stimmung ausgezeichnet, und die Vorfreude auf den Tag war groß.

Mit dem Bus ging es am frühen Morgen los. Wie immer war die Busfahrt aufregend und lustig. Die Kinder erzählten sich Witze, sangen Lieder und genossen die gemeinsame Zeit. Der Regen prasselte zwar auf die Fenster, aber das konnte die gute Laune der Schüler nicht trüben.

Im Naturtheater angekommen, nahmen alle gespannt ihre Plätze ein. Die Schauspieler boten eine tolle Vorstellung, die trotz des unbeständigen Wetters alle begeisterte. Es wurde viel gelacht, und die Kinder waren fasziniert von den talentierten Darstellern, die das Stück „Hurra, die Orchis kommen“ auf die Bühne brachten. Die Geschichte und die Performance sorgten für viele fröhliche Gesichter und begeisterte Reaktionen.

Ein besonderes Highlight am Ende der Vorstellung war die Möglichkeit, Autogramme von den Schauspielern zu bekommen. Die Kinder waren begeistert und stolz, ihre unterschriebenen Eintrittskarten zu zeigen. Der persönliche Kontakt mit den Darstellern machte den Tag noch besonderer und hinterließ bleibende Eindrücke.

Der Ausflug ins Naturtheater Reutlingen war ein voller Erfolg. Der Regen konnte die gute Stimmung nicht trüben, und die Kinder kehrten mit vielen schönen Erinnerungen zurück. Schon jetzt freuen sich alle auf den nächsten Ausflug im kommenden Jahr.

Es war ein rundum gelungener Tag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Abschlussfahrt der Viertklässler

Unsere Klassenfahrt zur Burg Derneck 

Am 1. Juli übernachteten wir, die Klasse 4, auf der Burg Derneck. Während wir hochwanderten, stellte uns Frau Schiele Quizfragen. Als wir oben ankamen, machten wir eine kleine Pause und aßen unsere selbstgebackenen Muffins. Anschließend richteten wir unsere Zimmer ein. Eine Stunde später haben wir unser Grillzeug mitgenommen und grillten unten auf dem Spielplatz. Am Abend spielten wir auf der Burg verschiedene Spiele. Um 22 Uhr gingen wir dann ins Bett, schliefen aber noch lange nicht ein. Am nächsten Morgen haben wir lecker gefrühstückt. Danach packten wir unsere Sachen und gingen nochmals auf den Spielplatz. Dort sielten wir noch eine Weile, bis unsere Eltern-Taxis kamen und uns nach Hause fuhren. Das war ein tolles Erlebnis! 

geschrieben von Nelly, Leonie und Anna B. 

 

Unsere Klassenfahrt zur Burg Derneck 

 

Am Montag, den 1. Juli bereiteten wir morgens in der Schule für unsere Klassenfahrt einiges vor, wie zum Beispiel Limonade, Stockbrot und Muffins mit selbst gepflückten Beeren. Dazu schnitten wir gesundes Obst und Gemüse für das spätere Grillen am Abend und Frühstück am nächsten Morgen. 

Am Nachmittag trafen wir uns alle wieder an der Schule und fuhren von dort gemeinsam zum Parkplatz des Bootshauses in Bichishausen. Von da aus wanderten wir etwa eine Stunde an der 

Lauter entlang und durch einen Wald zur Burg Derneck. Frau Schiele hat verschiedene Quizfragen für den Wanderweg vorbereitet. Dort angekommen, besichtigen wir die Burg und anschließend unsere Zimmer. Etwas später gingen wir gemeinsam auf den Spielplatz, um dort zu spielen und zu grillen. Zwischendurch regnete es, das machte uns aber nichts aus. Wir „überredeten“ Frau Schiele und Frau Gabler mit der Seilbahn zu fahren. Als wir ausgepowert waren, liefen wir wieder zur Burg und spielten dort verschiedene Spiele zum Beispiel „Wahrheit oder Pflicht“. Am späten Abend gingen wir auf unsere Zimmer, um dort noch etwas zu quatschen. Die Jungs machten den Mädchen viele Klopfstreiche. Am nächsten Morgen frühstückten wir gemeinsam zur Stärkung. Anschließend spielten alle noch ein letztes Mal auf der Burg und wir machten noch schöne Fotos. Das war eine kurze aber tolle Klassenfahrt!

 

geschrieben von Michele, Lena, Maxi und Noah 

Die Klasse 4 im Kletterwald

Unser Ausflug in den Kletterwald

Am Freitag den 7.6.24 machten wir, die Klasse 4 einen Ausflug in den Kletterwald nach Laichingen. Dort hatten wir sehr viel Spaß. Die Einführung war gut erklärt, damit wir im Kletterwald sicher klettern konnten. Die meisten kletterten hohe und schwierige Parcours. Dabei waren die Seilbahnen sehr beliebt. Nach dem Klettern holten sich einige Kinder ein Slush-Eis, wodurch unsere Zungen ganz blau wurden. Als wir gehen mussten, waren einige traurig, weil sie noch weiter klettern wollten. Es war ein unvergesslicher und abenteuerlustiger Tag, den wir nie vergessen werden.

 

geschrieben von: LUDWIG & LAURA (Klasse 4)

Neue Mitbewohner

Im April wurde an unserer Schule ein Nistkasten mit integrierter Kamera installiert.

Gespannt warteten seither die Schüler*innen der Klassen 1-4 auf das Ankommen der ersten Bewohner. Anfangs sah es aus, als hätten alle Vögel schon anderweitig Nistplätze gefunden.

Doch das Warten hat sich gelohnt!

Zwei Kohlmeisen begannen, ihr Nest zu bauen. Die Kinder staunten nicht schlecht, als einige Tage später auf einmal Spatzen im Nistkasten zu sehen waren, die das Nest nun offensichtlich übernommen haben.

Dank Liveübertragung auf die digitalen Tafeln in den Klassenzimmern entgeht den neugierigen Schüler*innen nun nichts mehr.  Vom Nestbau mit unterschiedlichen Materialien, bis hin zur Brutzeit und hoffentlich auch dem Schlüpfen der jungen Vögel kann ein spannender Prozess beobachtet werden - ganz nach dem Motto des Netzwerks Biosphärenschulen: "Unsere Welt entdecken, verstehen, gestalten."

Stadtlauf 2024

Am 4. Mai 2024 wimmelte es auf dem Uracher Marktplatz von aufgeregten Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen: Der jährliche Stadtlauf stand an, und die Grundschule Wittlingen war mit vielen motivierten Teilnehmern dabei.
 
Unsere Schüler*innen waren zunächst nervös am Start, doch diese Nervosität verwandelte sich bald in Freude und Stolz, als sie das Ziel erreichten. Der Einsatz und die Ausdauer unserer jungen Läufer*innen wurden belohnt: Es gab nicht nur Medaillen für alle Teilnehmer, sondern einige von ihnen schafften es sogar aufs Podest!
 
Besonderen Grund zur Freude hatte die Klasse 1: Sie war die teilnehmerstärkste Klasse aus ganz Bad Urach und erhielt für ihren großartigen Einsatz 200 Euro für die Klassenkasse.
 
Frau Ernst besuchte uns nach dem Stadtlauf zu einer kleinen, schulinternen Siegerehrung. Sie gratulierte allen Teilnehmern herzlich und betonte, wie stolz die gesamte Schule auf ihre Läufer*innen sei. Die Siegerehrung wurde von begeistertem Applaus begleitet, und die Freude über den Erfolg war deutlich zu spüren.
 
Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrer großartigen Leistung und freuen uns bereits auf den Stadtlauf im nächsten Jahr!

Gemeinsam für ein sauberes Wittlingen

Am Freitag, den 8. März 2024, wurde Wittlingen von einer Welle des Engagements erfasst, als die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wittlingen gemeinsam zum "Markungsputzete" antraten. Ausgestattet mit Handschuhen, Müllsäcken und Zangen zogen sie durch das Dorf, um ihren Beitrag für eine saubere Umwelt zu leisten.

Überall, wohin sie gingen, stießen sie auf Müll, der achtlos weggeworfen worden war. Doch anstatt sich entmutigen zu lassen, griffen die Schüler*innen beherzt zu und füllten die Müllsäcke. Diese Aktion zeigte nicht nur die Entschlossenheit der jungen Generation, sondern verdeutlichte auch die dringende Notwendigkeit, Müll ordnungsgemäß zu entsorgen, um unsere Umwelt zu schützen.

Das Engagement einiger Schüler*innen geht jedoch über einen einzigen Tag hinaus. So sind sie entschlossen, ihren Pausenhof sauber zu halten. Bei jeder Pause durchkämmen sie das Gelände und sorgen dafür, dass kein noch so kleines Teilchen unbeachtet bliebt.

Diese Initiative ist besonders wichtig im Kontext unserer Schule als Biosphärenschule, da sie das Bewusstsein für Umweltthemen stärkt und dazu beiträgt, unsere Gemeinschaft zu einem saubereren und lebenswerteren Ort zu machen. Gemeinsam setzen wir uns für ein sauberes Wittlingen ein – eine Mission, die uns alle betrifft und die nur gemeinsam gelöst werden kann.

Faschingsfeier 2024

Ein bunter Tag voller Spaß und Kreativität!

Am 9. Februar 2024 war es wieder soweit: Die Faschingsfeier an unserer Schule sorgte für jede Menge Begeisterung und ausgelassene Stimmung. Unter dem Motto “Alle zusammen!” kamen die Schüler*innen in fantasievollen Kostümen zusammen, von Eiskönig*innen bis zu mutigen Pirat*innen.

Die Vielfalt der Kostüme war beeindruckend, und die Klassenräume wurden zu kleinen Welten voller Überraschungen. Jedes Zimmer bot eine andere Aktivität an, die für Spaß und Unterhaltung sorgte. In einem Raum verwandelte sich die Stimmung in eine wilde Disko, die dank einer fröhlichen Polonaise durch das Schulhaus noch erweitert wurde. Hier wurde getanzt, gelacht und gemeinsam gefeiert.

Nicht nur beim Tanzen, sondern auch beim Wettbewerb im Luftballon-Zertreten kamen alle ordentlich außer Atem. Zusätzlich wurden kunstvolle Masken gebastelt und spannende Gesellschaftsspiele gespielt, bei denen der Ehrgeiz der Schüler*innen geweckt wurde. Auch einen Raum um Auszuruhen gab es selbstverständlich. Hier entstanden wunderschöne Mandalas.

Für das leibliche Wohl sorgten die Lehrerinnen, die für jede Klasse ein reichhaltiges Buffet in der Aula vorbereiteten. Von herzhaften Snacks bis hin zu süßen Leckereien war für jeden Geschmack etwas dabei.

Höhepunkt des Tages war zweifellos die grandiose Kostümgala, bei der die schönsten und kreativsten Verkleidungen prämiert wurden. Abschließend wurde gemeinsam das “Fliegerlied” getanzt, bevor sich alle in wohlverdiente Faschingsferien verabschiedeten.

Die Faschingsfeier 2024 war ein voller Erfolg und hat uns alle bereits jetzt auf das bunte Treiben im nächsten Jahr eingestimmt. Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieses tollen Events beigetragen haben!

Der Nikolaus war da!

Am 6. Dezember erlebten wir an unserer Schule einen besonderen Moment voller vorweihnachtlicher Freude. Plötzlich erfüllte weihnachtliche Musik die Luft, begleitet von festlichem Glockenklang, als Frau Kerschbaumer die Ankunft des Nikolauses verkündete.

Die Kinder stimmten fröhlich in das Lied "Lasst uns froh und munter sein" ein, und die Viertklässler präsentierten mit Begeisterung den Klassiker "Knecht Ruprecht" von Theodor Storm.

In einer festlichen Atmosphäre erhielt jede Klasse einen prall gefüllten Sack vom großzügigen Nikolaus höchstpersönlich. In den Klassenzimmern öffneten strahlende Kinderaugen gespannt ihre Geschenke und kosteten sofort von den köstlichen Leckereien – Nüssen, Mandarinen und Lebkuchen.

Wir möchten dem Nikolaus herzlich für seine besondere Zeit und Aufmerksamkeit danken. Sein Besuch hat nicht nur Kinderaugen zum Leuchten gebracht, sondern auch eine festliche Stimmung in unserer Schulgemeinschaft verbreitet. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Fortsetzung dieser schönen Tradition im nächsten Jahr.

Bundesweiter Vorlesetag 2023

Am diesjährigen Bundesweiten Vorlesetag durften wir an unserer Schule die pensionierten Lehrer*innen, Frau Peuker, Frau Gneiting-Ott, Frau Merz und Herr Merz, als Vorleser*innen begrüßen.

Von mutigen Rittern über feuerspeiende Drachen bis hin zu treuen Hunden, klugen Katzen und cleveren Detektiven – die Palette der vorgelesenen Geschichten war so bunt wie die Vorstellungskraft unserer Schüler*innen. Die Kinder lauschten gespannt und es herrschte eine  Stille, als könnte man eine Stecknadel fallen hören. Zum Abschluss erhielten alle noch leckere Buchstabenkekse, was diese tolle Erlebnis abrundete.

Ein besonderer Dank gilt unseren Kolleg*innen für ihre Zeit und Liebe zum Vorlesen. Ihr Beitrag hat nicht nur die Fantasie der Kinder beflügelt, sondern auch die Bedeutung des Vorlesens in unserer Schule unterstrichen. Vielen Dank für dieses Engagement und das unvergessliche Vorleseerlebnis!

Mit großer Vorfreude blicken wir bereits auf das nächste Jahr, wenn wir hoffentlich erneut auf eine magische Reise durch Geschichten gehen dürfen. Wir freuen uns schon auf den Bundesweiten Vorlesetag 2024!

Begeisternde Autorenlesung mit Andreas Schlüter

Am 10. Oktober 2023 erlebten unsere Schüler*innen ein ganz besonderes Highlight: Eine beeindruckende Autorenlesung mit Andreas Schlüter, gesponsert von der Volksbank Vordere Alb. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich für diese großzügige Unterstützung bedanken.

Andreas Schlüter, ein renommierter Autor und Geschichtenerzähler, besuchte unsere Grundschule Wittlingen und begeisterte Schüler*innen und Lehrerinnen gleichermaßen. Die Schüler*innen lauschten gespannt, als Andreas Schlüter Auszüge aus seinen Büchern vorlas. Seine lebendige Art des Vortrags und die Art und Weise, wie er die Charaktere und Handlungen in seinen Geschichten zum Leben erweckte, zogen die jungen Zuhörer tief in die Welt der Literatur. Nach der inspirierenden Lesung hatten die Schüler*innen die Möglichkeit, Bücher des Autors zu erwerben und sogar ein Autogramm von ihm zu erhalten. 

Wir möchten uns auch bei Sabine Hunzinger von der Buchhandlung am Markt bedanken, die maßgeblich an der Organisation dieser Autorenlesung beteiligt war. 

Die Autorenlesung mit Andreas Schlüter war eine wunderbare Gelegenheit, die Freude am Lesen und an Geschichten in unseren Schüler*innen zu wecken. Wir hoffen, dass solche Veranstaltungen in Zukunft weiterhin unsere Schule bereichern und die Begeisterung für Literatur bei unseren Schüler*innen weiter fördern werden.

Erntedankfeier

Am 5. Oktober kamen die Schüler*innen, Lehrerinnen und Eltern zu unserer Erntedankfeier zusammen.
Nach einer Begrüßung von Frau Kerschbaumer startete auch schon das bunt gemischte Programm.
Die Erstklässler*innen begeisterten ebenso wie die 3. Klässler*innen mit einem Erntedanklied.
Die Zweitklässler*innen hatten einen Psalm vorbereitet, den sie in verteilten Rollen vorlasen.
Am Ende durfte noch ein gemeinsames Erntedankgebete gesprochen werden.

Ein weiterer Höhepunkt waren aber die Sammlung von Erntegaben, als Spende für den Tafelladen in Bad Urach.
Der reich gefüllte Gabentisch erinnerte uns, um was es beim Erntedankfest geht. Hier konnten alle gemeinsam erfahren, dass es um Dankbarkeit und Teilen geht.
Nochmals ein herzliches Dankeschön für all die vielen Spenden!

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Kinderoper begeistert Schüler*innen der Grundschule Wittlingen bei den Herbstlichen Musiktagen in Bad Urach

Am 4. Oktober 2023 fand im Rahmen der Herbstlichen Musiktage in Bad Urach ein besonderes kulturelles Highlight statt, das die Schüler*innen der Grundschule Wittlingen nicht so schnell vergessen werden. Gemeinsam machten sie sich auf den Weg zur Schlossmühle, um die Kinderoper "Petterson und Findus und der Hahn im Korb" von Niclas Ramdohr zu erleben.

Die Vorfreude der Schüler*innen war bereits im Bus spürbar, als sie sich auf den Weg nach Bad Urach machten. Die Erwartungen waren hoch, und sie wurden nicht enttäuscht. Die Kinder lauschten gespannt den fesselnden Darbietungen der Künstler*innen der Wanderoper Brandenburg, die mit ihren beeindruckenden Stimmen die Geschichte lebendig werden ließen.

Besonders bezaubernd war die musikalische Begleitung von drei Hühnern, die die Handlung auf ihre eigene humorvolle Art kommentierten. Die kleinen Zuschauer*innen hatten reichlich Gelegenheit zu lachen und wurden gleichzeitig von der spannenden Geschichte mitgerissen.

Diese besondere Aufführung war nicht nur ein unterhaltsames Erlebnis für die Schüler*innen der Grundschule Wittlingen, sondern auch eine Gelegenheit, die Welt der Oper näher kennenzulernen. Sie verließen die Schlossmühle mit strahlenden Augen und einem neuen Verständnis für die faszinierende Welt der Musik und des Theaters.

Die Herbstlichen Musiktage in Bad Urach haben wieder einmal bewiesen, wie wichtig kulturelle Bildung für unsere Kinder ist. Die Kinderoper "Petterson und Findus und der Hahn im Korb" wird sicherlich noch lange in den Köpfen der jungen Zuschauer*innen nachhallen und vielleicht sogar dazu inspirieren, selbst einmal die Bühne zu erobern.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Einschulung der neuen Erstklässler am 14. September 2023

Am 14. September 2023 war ein ganz besonderer Tag für unsere Biosphärenschule in Wittlingen – die Einschulung der neuen Erstklässler! Insgesamt 21 aufgeregte Schülerinnen und Schüler versammelten sich in der ehrwürdigen Johanneskirche, um diesen bedeutsamen Moment zu feiern. Der Tag begann mit einem berührenden Gottesdienst, der von Pfarrer Mark Christenson zelebriert wurde.

Nach dem Gottesdienst wurde das Festprogramm in unserer Gemeindehalle fortgesetzt. Den Auftakt bildeten beeindruckende Flötenstücke, dargeboten von Schüler*innen der 4. Klasse unter der Leitung von Frau Gabler. Die Klänge der Flöten füllten den Raum und erfüllten ihn mit Vorfreude.

Anschließend ergriff unsere Schulleiterin, Frau Gesine Kerschbaumer, das Wort. In ihrer herzlichen Rede entführte sie die Kinder an einen zauberhaften Strand und erzählte von einer geheimnisvollen Lesemuschel, die Abenteuer und Geschichten bereithält. Die kleinen Zuhörer hingen an ihren Lippen und wurden von ihrer Begeisterung für das Lesen angesteckt.

Das Highlight des Tages war zweifellos das Theaterstück der Klasse 3, das von einem Kobold handelte, der unbedingt zur Schule gehen wollte. Unter der kreativen Leitung von Frau Klink präsentierten die Schüler*innen ein buntes und unterhaltsames Spektakel.

Nach diesem bezaubernden Theaterstück folgte ein weiterer Höhepunkt: Der Start von Luftballons, auf denen die guten Wünsche für unsere neuen Erstklässler geschrieben waren. Die Paten aus der Klasse 3 begleiteten die Kinder hierbei. Anschließend ging es durch ein Spalier ins Schulgebäude, während alle Grundschüler gemeinsam ein herzliches Lied anstimmten.

Schließlich war es soweit:

Die neuen Schülerinnen und Schüler begaben sich mit strahlenden Augen zur ersten Unterrichtsstunde bei Frau Bächle. In der Zwischenzeit wurden die Gäste von den engagierten Eltern der Klasse 3 bestens bewirtet, sodass die Feierlichkeit auch kulinarisch ein Genuss war.

Die Einschulung unserer neuen Erstklässler war ein Fest der Gemeinschaft, der Vorfreude und des Optimismus. Wir heißen alle Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen und freuen uns auf eine aufregende Zeit des Lernens und Entdeckens zusammen!

Vielen Dank an alle Beteiligten, die diesen besonderen Tag so unvergesslich gemacht haben.

Willkommen zurück!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

am Montag, 11.09. 2023, starten wir mit den Klassen 2 bis 4 in ein neues Schuljahr und wir freuen uns schon sehr auf euch.

Wir treffen uns um 8 Uhr im Schulhof und gehen gemeinsam dann um 9 Uhr zum Schulanfangsgottesdienst. Eine Betreuung findet in dieser Zeit in der Schule statt. Unterrichtsende ist nach Stundenplan um 12.15 Uhr.

Die neuen Erstklässler begrüßen wir dann am Donnerstag, 14.09. 2023, mit dem Einschulungsgottesdienst und der anschließenden Einschulungsfeier in der Mehrzweckhalle.

Bis dahin wünschen wir Ihnen / euch ein schönes und sonniges Ferienwochenende.

Eine willkommene Überraschung

Kurz vor den Sommerferien sorgte die Firma Kraiss für eine süße Abkühlung bei den heißen Temperaturen. Alle SchülerInnen wurden eingeladen, sich auf dem Firmengelände am Eiswagen ein Eis nach Wunsch abzuholen. Mit guter Laune, Musik und Liegestühlen genossen die Kinder die kleine Auszeit und wir sagen ganz herzlichen Dank für die tolle Aktion.

Kultusministerin Schopper zu Besuch bei uns

Am 15. Juli besuchte uns Kultusministerin Theresa Schopper und schaute sich an, was wir als Biosphärenschule so machen.

Trotz der großen Aufregung zeigten alle Schülerinnen und Schüler souverän, was sich in den letzten Jahren an der Schule getan hat und was sie so dazu gelernt haben.

Einen Beitrag von RTF1 gibt es hier.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht auch an alle Beteiligten, die an der Vorbereitung und während des Besuchs mitgewirkt haben.

Spendenübergabe an „Das Ermstal hilft“

Am 7. April konnten wir das Geld, das beim Verkauf auf dem Marktplatz zusammengekommen war, an die Aktion „Das Ermstal hilft“ weiterleiten.

Wir freuen uns, diese tolle Aktion etwas unterstützen zu können und danken allen, die bei der Vorbereitung und beim Verkauf beteiligt waren.

Verkauf zugunsten „Das Ermstal hilft“ ein toller Erfolg

In den letzten beiden Wochen wurde in der Schule fleißig gewerkelt. SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen setzten verschiedenste Ideen um – es entstanden Aufhänger, Osterhasen-Nester, Gestecke, bunte Blumentöpfe, Osterkarten, Gebäcktüten und vieles mehr. Die Kreationen wurden am 19. März auf dem Bad Uracher Marktplatz verkauft – alles zugunsten der Aktion „Das Ermstal hilft“. Bei strahlendem Wetter konnte durch die Verkäufe und weitere Spenden die stattliche Summe von rund 1500 Euro eingenommen werden, die nun schnellstmöglich weitergeleitet wird.

Ein ganz herzliches Dankeschön gilt allen Beteiligten, die tatkräftig mit anpackten.

Spendenlauf mal anders

Nicht schlecht staunten die Lehrerinnen der dritten Klasse, als zwei Schüler mit einem Marmeladenglas voller Geld morgens in die Schule kamen. Betroffen durch die Berichte über die Ukraine hatten sich die beiden spontan auf den Weg durch den Ort gemacht und Spenden gesammelt. Hierbei ist eine beachtliche Summe zusammengekommen, die über die Schule weitergeleitet wird. Hut ab vor so viel Einsatz!

Großzügige Spende für ein Vogelkino

Am 9. November bekam die Klasse 3 besonderen Besuch: Herr Langer von Hörgeräte Langer kam vorbei, um der Schule eine großzügige Spende über 300 Euro zu überreichen. Das Geld wird in den Bau eines Vogelkinos investiert, durch das die SchülerInnen die Möglichkeit haben werden, Vögel beim Nestbau, Brüten und Aufziehen der Jungen zu beobachten.

Hierfür bedanken wir uns ganz herzlich.

Unsere Ideen für die Landesgartenschau 2027

In den ersten beiden Schulwochen wurde in den Klassen 2, 3 und 4 konzentriert gewerkelt, gesägt, geklebt und geschnitten: Für die Landesgartenschau 2027 in Bad Urach waren alle Grundschulklassen aufgerufen, ihre Wünsche und Ideen in einem Modell pro Klasse zusammenzutragen. Eine kleine, feine Gruppe SchülerInnen durfte die tollen Ergebnisse dann am 28. September Herrn Rebmann und der Presse vorstellen.

Den Bericht des Senders RTF1 finden Sie hier.

 

Erntedankfeier mit Gabentisch

Am 1. Oktober trafen sich alle Kinder nach Klassen getrennt im Eingangsbereich der Schule. Dort hatten die Zweitklässler mit Pfarrer Mark Christenson eine kleine Erntedankfeier vorbereitet und stellten unter anderem vor, wofür sie dankbar sind.

Im Blick war auch der reichlich gedeckte Gabentisch, den die Kinder im Laufe der Woche mit haltbaren Lebensmitteln und Pflegeprodukten von zuhause gefüllt hatten. Die Spenden wurden allesamt dem Tafelladen in Bad Urach übergeben.

Wir danken allen ganz herzlich für die großzügigen Spenden.